Zum Mond/Knotendrachen

 

 


In 90 von 100 Fällen ist der Hase das den Mond repräsentierende Tier.

Was exakt Kawa sei, wissen wir dadurch natürlich immer noch nicht. Ich hoffe kontinuierlich, wenigstens bei der 'Aufklärung' des Soma irgendwann weiter zu kommen, denn der Soma ist unmißverständlich und unverhüllt, mindestens unter anderem, der Mond. Mithin würde sich die Frage stellen, welche Jahrestermine oder Stationen ein Planet rechtzeitig besetzen muß, um sich rühmen zu dürfen, den Mond zu "besitzen".

Soma und zwar erst einmal nur gerade der hier neugeborene, im Zweifelsfall der Mond, wäre der devische Wasser-Gandharva.

"il coupa Grand-Serpent dans le (lac) Tong-t'ing, und von dieser großen, im Süden erlegten Schlange heißt es ("dit Kao Sieou") "il s'agit du grand serpent qui avale les astres", daß sie die Gestirne verschlingt, es dürfte sich demnach um den Knotendrachen (Mondbahn) handeln.

Der Drillstab Mandara ist die Weltachse, der erhabene Nagafürst Vasuki mit 90% Wahrscheinlichkeit der Knotendrache, dessen Kopf seine Exaltation in den Gemini, der Schwanz in Sagittarius hat, und der als, bis in die Ekliptik reichende, Verlängerung der Konstellation Draco gegolten hat, in deren Mitte sich der Ekliptikpol befindet.

 

 

Zu den Planeten allgemein

ZURÜCK

Zum Portal