POPOL VUH
Das Buch des Rates

 

 

1. Kapitel

 

Dies ist der Bericht (1), wie alles aufgehängt war (2), alles in Ruhe und still. Alles unbeweglich, ruhig und leer die Ausdehnung des Himmels. Das ist der erste Bericht, die erste Betrachtung.

 

Es gab noch keine Menschen, kein Tier, keine Vögel, keine Fische, keine Krebse, keine Bäume, keine Steine, keine Höhlen, keine Schluchten, weder Gräser noch Wälder; nur der Himmel existierte.

Das Antlitz der Erde war nicht sichtbar. Es gab nur das stille Meer. Und den Himmel, in all seine Grösse. Es gab nichts, was aufrecht stand, nur das ruhige Wasser, das sanftmütige Meer, allein und ruhig.

Es war nichts mit Leben erfüllt. Es gab nur Unbeweglichkeit und Stille in der Dunkelheit, in der Nacht. Nur der Creador (Schöpfer), der Formador (Gestalter), Tepeu, Gucumatz, die Progenitores (Erzeuger) waren im Wasser, umgeben von Helligkeit.

 

Sie waren versteckt unter grünen und blauen Federn. Deswegen nennt man sie Gucumatz. Von grosser Weisheit und grosser Denkkraft ist ihre Natur. (Ihre Natur ist die der grossen Weisen und grossen Denker.)

Auf diese Weise gab es den Himmel und auch das (Corazón del Cielo) Herz des Himmels, denn dies war der Name Gottes. So wurde es erzählt.

Dann kam hierher das Wort, Tepeu und Gucumatz kamen zusammen, in der Dunkelheit, in der Nacht und sprachen miteinander.

 

 

 

 

Erste Schöpfung

Sie besprachen sich, beratschlagten miteinander und dachten nach, sie kamen überein, fassten ihre Wörter und Gedanken zusammen. Und so stellte sich mit Klarheit heraus, während sie nachdachten, dass bei Tagesanbruch der Mensch erscheinen sollte.

So beschlossen sie die Schöpfung und das Wachstum der Bäume und des Gebüsches, die Geburt des Lebens und die Erschaffung des Menschen. So wurde es in der Finsternis und in der Nacht vom Corazón del Cielo (Herz des Himmels), der Huracán heisst, beschlossen.

 

Der erste heisst Calculhá-Huracán. Der zweite ist Chipi-Calculhá. Der dritte Raxá-Calculhá. Diese drei sind das Corazón del Cielo. Es trafen sich Tepeu und Gucumatz und verhandelten über das Leben und das Licht. Wie man es anstellt, dass es hell wird und der Tag anbricht und wer es sein soll, der Lebensmittel herzustellen vermag und für den Unterhalt sorgt.

So soll es sein! Auf dass die Leere gefüllt wird! Dass das Wasser sich zurückzieht und den Raum freigibt! Dass die Erde auftauchen kann und sich festigt! So sprachen sie. Dass es im Himmel und auf der Erde hell werde und der Tag anbricht.

Es wird weder Ruhm noch Grösse in unsere Schöpfung und Gestaltung geben, bis dass das menschliche Wesen, der gestaltete Mensch existiert. So sprachen sie. Danach wurde die Erde von ihnen erschaffen.

Wahrhaftig, so wurde die Erde erschaffen. --Erde! –sagten sie, und im selben Augenblick wurde sie gemacht. Wie der Nebeldunst, wie die Wolke und wie eine Staubwolke war die Schöpfung, als die Berge sich aus dem Wasser erhoben und sofort wuchsen die Berge.

Nur durch ein Wunderwerk, nur durch magische Kunst wurden die Berge und die Täler erschaffen. In nur einen Augenblick schlugen die Zypressen- und Pinienhaine auf der Oberfläche aus. Gucumatz wurde trunken vor Freude und sagte: Es ist gut, dass Du gekommen bist, Corazón del Cielo, du Huracán und du Chipi-Calculhá, Raxá-Calculhá! Unser Werk, unsere Schöpfung wird sich vollenden, antworteten sie.

Zuerst entstand die Erde, die Berge und die Täler; die Wasserläufe teilten sich; die Bäche suchten sich den freien Lauf zwischen den Hügeln. Und die Gewässer trennten sich, als die hohen Berge erschienen. So geschah die Erschaffung der Erde, als sie vom Herzen des Himmels (Corazón del Cielo) gestaltet wurde, vom Herzen der Erde (Corazón de la Tierra); so nennt man sie, die erstmalig die Erde fruchtbar gemacht haben, als der Himmel sich noch in der Schwebe befand und die Erde noch unter Wasser* getaucht war. Auf diese Weise wurde das Werk vollendet, als sie es ausführten, nachdem sie über die glückliche Vollendung nachdachten und sich Gedanken machten.

 

Zum 2. Kapitel

Copyright (c) 2009 by A. Klaudius und A. Castro-Lopez.  All Rights Reserved.

Zurück zur Eingangsseite                                                                      Zurück zur Mayaseite